Montag, 3. März 2014

Brennnessel essen?


Nun, ihr habt sicher auch die Brennnesseln schon gefunden und weil die so schön gesund sind möchte ich Euch ein Rezept vorstellen, welches wir bei PhytAro im letzten Jahr gekocht haben, unter der Anleitung von Claudia, die uns beim Kochen immer mit Rat und Tat zur Seite stand.

Brennnesseln in Bierteig ausgebacken, das ist doch mal was ganz anderes.  
Es müssen aber nicht nur Brennnesseln sein, auch Giersch ( der Feind jeden Gärtners!), Löwenzahn, ( auch dieser ist vom Gärtner nicht gerne gesehen! ), Gundermann, Sauerampfer oder Bärlauch sind denkbar. Später im Jahr auch Holunderblüten, Wiesenbärenklau oder Beinwellblätter.....

Wildkräuter im Bierteig            

Zutaten
1 Ei, trennen
125 g Mehl
1/4 Flasche helles Bier 
Salz, Muskat
1 TL Pflanzenöl

Öl zum ausbacken, z. B. In einer Pfanne

So gelingt es
Das Ei trennen und mit Mehl, Bier und Gewürzen zu einem dickflüssigen Teig rühren.
Das geschlagene Eiweiss und den TL Öl unterheben. 
Die gewaschenen und getrockneten Blätter einzeln durch den Teig ziehen und goldgelb in  ca 180 ˚ heißem Öl ausbacken. 
Warm, mit Kräuterquark servieren.

Wir versuchen dieses Jahr mal dieses Motto:

 „Nicht über das "Unkraut" ärgern, sondern essen!“



  Liebe Grüsse 
          Anja






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

hier bitte den Kommentar eingeben...

Besucherzaehler